Latinum weiter in der Diskussion

Ein kurzes Update zu meinem Eintrag “Latein und Bildungsgerechtigkeit“:

Eigentlich wollte ich es damit ja bewenden lassen. Aber: 1: Ich sehe mich auch nach diesen beiden Beiträgen bestätigt.  Und 2: In Zeiten, in denen man von politischer Seite über den Stifterverband für die deutsche Wissenschaft oder den anstehenden Exzellenzwettbewerb Lehramt die Wissenschaftlichkeit von Lehramtsstudiengängen steigern und unterstreichen will, ist die Idee, das Latinum gerade in Lehramtsstudiengängen für Sprachen und Geschichte abzuschaffen, absurd.


Ein Gedanke zu „Latinum weiter in der Diskussion“

  1. Aktueller Hinweis: Unter dem Titel “Noli timere, regina linguarum” hat Rudolf Neumaier in der Süddeutschen Zeitung (Wochenendausgabe) am 10./11. Januar über eine ganze Seite ein wunderbar entspanntes und unverkrampftes Plädoyer für das Latein vorgestellt. Leider nicht online verfügbar …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.